Die diesjährigen Jugend-Bezirksmeisterschaften fanden am 23. + 24. Januar in der Aula des Kaiserin-Friedrichs-Gymnasiums in Bad Homburg statt, wobei lediglich die Altersklassen U14 und U16 an beiden Tagen aktiv waren. Mit insgesamt 52 Teilnehmern ist im Vergleich zum Vorjahr wieder eine kleine Steigerung erreicht worden. Gleich in mehreren Altersklassen konnten wir Titel erringen.

U18

In der U18 fanden sich leider lediglich 2 Teilnehmer ein - trauriger Minusrekord... Joshua Werle ging für uns als klarer Favorit an den Start - und dieser Rolle wurde er auch gerecht. Er siegte in Hin- und Rückspiel zweimal gegen Malou Skiera vom SK Bad Homburg die sich aber immerhin über den weiblichen Titel freuen durfte.

U16

In der U16 spielten 8 Spieler um den Bezirksmeiter-Titel, der wie auch in der U18 und U14 alleinig zur sicheren Qualifikation für die Hessischen Jugend-Einzelmeisterschaften ausreicht. Sarah Tessier stand für uns bereits zu Beginn als Siegerin der Damen fest - war sie doch die einzige weibliche Teilnehmerin. 1 Punkt aus den ersten 3 Partien genügte am Ende noch zu Platz 7, Sarah konnte am Sonntag krankheitsbedingt leider nicht mehr antreten. Nach DWZ-Liste Favorit auf den Titel war Leon de Andrade , unser bajuwarischer Neuzugang. Oder sollte man besser sagen fränkisch? Das typisch bayerische Selbstbewusstsein legt er jedenfall an den Tag. :) Mit 4,5 Punkten aus 5 Spielen waren am Ende zwei Spieler piunktgleich. Da die Buchholz ebenso gleich war, mussten 0,25 SoBerg-Punkte, die zweite Feinwertung, über 1. und 2. Platz entscheiden. Leon darf sich neben einem insgesamt guten Turnier im doppelten Wortsinne als glücklicher Sieger und neuer Bezirksmeister freuen.

U14

In der U14 waren wir zahlenmäßig am stärksten vertreten. Von den insgesamt 10 Teilnehmern stellten wir 6. Mark Gast, Otto Hackh, Diba Zokai und Georgi Baykalov nahmen bei ihrem ersten Turnier mit langen Partien und DWZ-Auswertung am Ende die Plätze 5, 6, 8 und 9 ein - und holten zwischen einem und drei Punkten aus 5 Partien - eine respektable Leistung. Moritz Busch konnte mit Platz 4 im Endtableau die direkte Qualifikation für die Jugend-Hessenmeisterschaften leider nicht einlösen, Max Ringel als Zweitplatzierter schlug ihn im direkten Vergleich und behielt die Nase mit einem halben Punkt Vorsprung vorne. Immerhin durfe sich Moritz über einen Pokal freuen, da Alice Polak auf Platz 3 landete und den Pokal für das beste Mädchen erhielt. Alice ist damit auch neue Jugend-Bezirksmeisterin, da die auf Platz 1 platzierte Tamar Yukelson vpn Makkabi Frankfurt souverän den Gesamttitel errang.

U12

Durch die U12 zogen sich die Runden und Partien wie ein Krimi, an der Spitze befand sich gleich eine ganze Handvoll Spieler, die sich untereinander mal in die eine und mal in die andere Richtugn schlugen, so dass am Ende 5 Punkte aus 7 Partien zum Titel reichen sollten. Von uns bewegten sich in diesem Pulk Daniel Busch und Andy Zhu mit. Letztendlich konnte Andy trotz Dameneinsteller in der letzten Partie durch die im Vergleich beste Buchholzwertung den ersten Platz erringen - und ist somit neuer Bezirksmeister. Daniel Busch folgte mit einem ebenso guten Ergebnis auf Platz 2. Das beste Mädchen wurde Fenja Goetz vom SK Bad Homburg, die auf Platz 3 mit ebenso 5 Punkten folgte. Nik Zimmermann spielte leider kein ganz so glückliches Turnier, konnte zumindest aber 2 Partien siegreich für sich entscheiden.

U8 + U10

Die U8 und U10 spielten in einem gemeinsamen Turnier und kamen so gemeinsam auf 20 Teilnehmer, die Auswertung erfolgte letztendlich aber getrennt. Sieger des Gesamttutniers - und damit neuer Bezirksmeister der U8 - wurde unser jüngster Teilnehmer, Bennet Hagner. Mit 6,6 Punkten aus 7 Partien gewann Bennet das Turnier definitiv verdient. Was allerdings nicht bedeutet, dass nicht die ein oder andere Partie durchaus wackelig war. So bot Bennet dem nach DWZ stärksten Gegner, Christopher Stork vom SV Oberursel, taktisch geschickt Remis an, als er zwar über einen Qualitätsvorteil verfügte, die Partie jedoch im Endspiel langsam zu Gunsten seines Gegners kippte. Weitere Teilnehmer stellten wir in diesen beiden Altersklassen leider nicht.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag