Saison-Rückblick 2023/2024

von Verena Klees

Die Schach-Saison 2023/24 ist im Mai zu Ende gegangen und die Schachabteilung darf sich freuen:

Bereits im April machte das Frauen-Team die Hessenmeisterschaft und damit den Aufstieg in die Regionalliga perfekt!! > Bericht
Für die neue Herausforderung in der kommenden Saison werden alle Spielerinnen an Bord bleiben und es konnte eine weitere Gastspielerin für das Team gewonnen werden, die den Mittelbau des Teams weiter verstärken wird.

In der Jugendliga holten unsere Jugendlichen den Meistertitel und konnten an ihren 16 Spieltagen grandiose 13 Mannschaftssiege und 2 Unentschieden einfahren!

Auch in den gemischten Ligen zeigte sich die Stärke unserer Jugend: Hier legte unsere 6. Mannschaft, gebildet aus ehemaligen Jugendliga-Spielern, eine ganz beachtliche Bilanz in der Kreisklasse hin: 9 Mannschaftssiege und 2 Unentschieden.
Die 6. steigt somit als Meister in die Kreisliga auf.

Auch unsere Vierte konnte hinten heraus doch noch den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksklasse perfekt machen und dabei insbesondere auf die Siegesserie von Ralf Brönner setzen, der in seinen 7 Partien keinen einzigen Punkt liegen ließ!

Unsere Erste beendete die Saison nach durchwachsenem Start noch mit einem sehr guten 3. Platz.
Unser 2. und 3. Team konnte knapp den Klassenerhalt realisieren, während unsere 5. in der Kreisklasse mit einem Mittelfeldplatz endete.


In der Welt der Mannschafts-Turniere konnte FTV 1 den Viererpokal gewinnen!

Unsere Jugend-Teams holten bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften U12 und U14 jeweils die Vize-Meisterschaft! > Bericht von der U14


Bei Einzel-Turnieren waren die Spieler:innen des FTV ebenfalls sehr erfolgreich:
Benjamin Roth gewann im Dezember das B-Turnier der Hessischen Einzelmeisterschaft.
Luca Accorsini und Benjamin Roth holten Platz 2 und 3 im B-Turnier beim Untergrombach Open 2024 > Bericht

Neuzugang Simon Börnicke gewann gleich das erste Turnier seiner Schachkarriere und holte sich den Titel im B-Turnier der Frankfurter Stadtmeisterschaft!
Jugendspieler Lev Misiuk machte mit dem 8. Platz und als bester Jugendlicher im B-Turnier auf sich aufmerksam, Neuzugang Chuck Schmidt holte einen tollen 10. Platz.
Lucas Foerster-Yialamas holte den 3. Platz im A-Turnier und den Titel des besten Jugendlichen sowie als bester Frankfurter Teilnehmer den Titel des Frankfurter Stadtmeisters!
Linus Leitz lag auf Platz 2 der besten Jugendlichen im A-Turnier, glänzte u.a. mit einem Remis gegen einen FM und hat sich in dieser Saison eine grandiose Erst-DWZ von 1926 Punkten erspielt! Grover und Thomas wurden 6. und 7. beim A-Turnier sowie 2. und 3. bei den A-Senioren.

FTVatFSM
Der Frankfurter TV bei der Frankfurter Stadtmeisterschaft
v.l.n.r.: Simon Börnicke, Ralph Ottenburg, Verena Klees, Nils Philipp, Andreas Bretschneider, Thomas Casagrande, Lev Misiuk, Linus Leitz
vorne kniend: Chuck Schmidt
es fehlen: Lucas Foerster-Yialamas, Grover Rondonuwu, David Seidel


Nachdem im letzten Jahr Bennet Hagner der bisher jüngste Vereinsmeister wurde, entschied in diesem Jahr Thomas Casagrande die Vereinsmeisterschaft für sich und brachte den Erfolg damit in die älteren Altersklassen.
Er holte starke 6,5 Punkte aus 7 Runden und gab nur an Robert Fedler in Runde 5 einen halben Punkt ab. > Bericht

Thomas%20Casagrande
Routinier Thomas konzentriert und besonnen am Brett


Die Schachabteilung konnte somit beim Sommerfest Anfang Juni zufrieden auf die Saison zurückblicken und außerdem weitere Neuzugänge zur neuen Saison begrüßen.
In den Spielstärken ab ca. 1800 DWZ - also für unsere Teams in Landesklasse und Hessenliga - suchen wir noch Spieler:innen, da hier manche Spieler aufgehört haben.
Auch unser Frauen-Team würde sich über weitere Verstärkung für die Regionalliga freuen!

So oder so blicken wir mit Freude in Richtung der nächsten Saison.

Vorheriger Beitrag